Schnell eine Beziehung zum Kunden aufbauen

Schnell eine Beziehung zum Kunden aufbauenStudien haben belegt, dass Vertrauen in den Verkäufer sowie Sympathie für diesen, hauptausschlaggebend für die Kaufentscheidung sind. Deswegen muss es einem Verkäufer gelingen, schnell eine Beziehung zum Kunden aufzubauen, um mehr Verkaufserfolge feiern zu können. Konkret üben wie man schnell eine Beziehung zum Kunden aufbaut, kann man in einem Verkaufstraining.

Schon der erste Eindruck zählt

Innerhalb der ersten Minuten, bilden wir uns einen ersten Eindruck von unserem Gegenüber. Dieser Eindruck lässt sich später nur schwer revidieren und ist deswegen prägent für das komplette Verkaufsgespräch. Das bedeutet Sie als Verkäufer müssen versuchen, schon in den ersten Sekunden und Minuten sympathisch auf den Kunden zu wirken. Doch wie bildet sich nun der erste Eindruck?
Während der ersten Sekunden im Verkaufsgespräch ordnet der Kunde Sie in ein grobes Raster zunächst ein. Dazu gehört zum Beispiel in welcher Altersgruppe Sie sind, das Geschlecht oder Ihr Kleidungsstil. Dabei nimmt der Kunde erstmal noch keine Bewertung vor.
Noch entscheidender sind die ersten 30 Sekunden, denn in denen nimmt der Kunde schon eine ungefähre Bewertung vor. Diese bildet sich durch Ihr äußeres Erscheinungsbild und die Körpersprache. Hier trifft der Kunde also auch schon eine erste Entscheidung, ob Sie auf ihn sympathisch und interessant oder aber unsympathisch und langweilig wirken. Daher ist ab dem ersten Moment im Verkaufsgespräch eine positive Körpersprache sehr entscheidend und sollte zum Beispiel in einem Verkaufstraining trainiert werden. Auch sehr schön sehen wie wirkungsvoll die Körpersprache ist, kann man bei Pantomimekünstlern zum Beispiel hier.
Bis zur 3. Minute ungefähr vervollständigt der Kunde dann seinen ersten Eindruck über Sie. Schon nach dieser kurzen Zeit glaubt jeder Mensch, einen anderen zuverlässig einschätzen zu können. In dieser Zeit bildet sich der Kunde auch schon über Persönlichkeitsmerkmale von Ihnen, wie beispielsweise Offenheit, Toleranz oder Freundlichkeit, eine Meinung.

Es lässt sich also festhalten, dass der erste Eindruck, der sich in den ersten Minuten bildet, bereits entscheidend für das weitere Verkaufsgespräch und den Verkaufserfolg ist. Deswegen sollten Sie unbedingt in einem Verkaufstraining erlernen, wie es Ihnen gelingt einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen!

So begeistern Sie Ihren Kunden

Schon mit einigen einfachen Mitteln wird es Ihnen gelingen, Ihren Kunden zu begeistern. Besuchen Sie doch einmal ein Verkaufstraining und erlernen Sie dort einfache Tricks, mit denen Sie den Kunden begeistern können.
Besonders wichtig ist es den Kunden in den Mittelpunkt zu stellen. Nutzen Sie also anstatt Formulierungen wie “Ich kann Ihnen dies empfehlen” lieber “Für Sie wäre dies bestens geeignet”. Denn für den Kunden ist ausschlaggebend was er erhält und welchen Nutzen er daraus zieht. Das heißt für Sie außerdem, dass Sie die Produktmerkmale immer gleich mit den positiven Folgen die sich daraus für den Kunden ergeben verknüpfen. Ein Beispiel dafür wäre “Dieses Produkt wurde in Handarbeit mit hoher Sorgfalt hergestellt, daher werden Sie lange daran Freude haben und von der hervorragenden Qualität profitieren!”.
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung dem Kunden gegenüber, indem Sie aktiv zuhören. Das bedeutet, dass Sie nicht einfach nur zuhören wenn der Kunde redet, sondern auf das Gesagte auch reagieren, zustimmend nicken und Blickkontakt halten. So merkt der Kunde, dass Sie sich wirklich für ihn interessieren. Noch mehr Tipps dazu, erfahren Sie auch im Verkaufstraining.

Wenn Sie diese Hinweise in Ihren zukünftigen Verkaufsgesprächen beachten und zusätzlich ein Verkaufstraining besuchen, wird der Verkaufserfolg nicht lange auf sich warten lassen!