Wie man Business Intelligence im Unternehmen einführt

Der Wunsch nach einer Business Intelligence-Lösung kann durch verschiedene Gründe ausgelöst werden

Die Einführung einer Business Intelligence-Lösung in einem Unternehmen kann unterschiedliche Ursachen haben. In den meisten Fällen ist es der Wunsch der Fachabteilung oder der Führungskräfte nach stetigen Informationen und Daten, die wiederum für eine Entscheidung eingeholt werden. Mit den eingeholten Informationen können Entscheidungen getroffen und Fehlentscheidungen verhindert werden. Durch die Einführung der Business Intelligence-Lösung entstehen positive Nebeneffekte, die das bisherige aufwendige Berichtswesen effizient ersetzen und somit eine Kosten-und Zeitersparnis ermöglichen. Denn auch heute wird die Realität in vielen Unternehmen noch durch die gut bekannte Excel-Tabelle beherrscht. Diese veraltete Übermittlung von Informationen ist anhand der neueren Lösungen heute leider weder effizient noch schnell. Zusätzlich ist in vielen Bereichen die Verfügbarkeit aller Daten nicht gegeben, sodass Lücken in der Übermittlung entstehen. Des Weiteren sind die Tabellen nicht auf die konkrete Fragestellung abgestimmt und es können fehlerhafte Formeln enthalten sein. Somit geben diese den Parteien nur unzureichende Informationen und Antworten. Hinzu kommt, dass die Informationen in den Abteilungen verbreitet sind und nur mühselig in der Tabelle zusammenzutragen sind.

Mit Business Intelligence Daten sammeln und analysieren

Es ist erstaunlich, aber in Deutschland nutzen gerade einmal 25 Prozent aller Unternehmen Lösungen aus dem Bereich der Business Intelligence. Auch heute werden die Daten aus den Fachabteilungen mühsam per Hand zusammengetragen und analysiert. Dieses Verfahren ist zeitaufwendig und kostenintensiv. Die am Markt erhältlichen Business Intelligence Lösungen erledigen diese Aufgaben schneller, effizienter, einfacher und günstiger. Diese Lösungen sind in der Lage vorhandene unternehmenseigene Daten zu analysieren und an den Bedarf der einzelnen Empfänger anzupassen. Die Analysen kann der Empfänger oder Nutzer selber erstellen und an seine Bedürfnisse anpassen.

Bei der Nutzung der BI-Lösungen haben sich einige Vorteile ergeben

BI-Lösungen sind in der Lage alle Daten zu sammeln und zu analysieren. Dabei müssen die einzelnen Fachabteilungen nicht mehr kontaktiert werden. Die Daten werden kombiniert dargestellt, meistens visuell. Dadurch erschafft sich eine effiziente und effektive Auswertung, die auch von einer Personen ohne großartige Kenntnisse der Materie schnell interpretiert werden kann. Ein Beispiel sieht man bei insight-dimensions.de. Hier wird mit der Tableau Software einen Auswertung über die aktiven Vertriebspartner gezeigt.

Manuelle Berichte werden durch standardisierte Reports ersetzt

Bevor die Business Intelligence eingeführt wird müssen genaue Definitionen für Fragen und Antworten erstellt werden. Vergleicht man die bisherigen Informationen und Berichte zur Business Intelligence, wird schnell bewusst was das System bewegen kann. So können in den ersten Schritten die mühseligen Reportserstellungen, die sonst per Hand durchgeführt wurde, standardisiert werden. Somit können Abteilungen und auch Geschäftsleitungen in Echtzeit erkennen welche Wege für eine richtige Entscheidung getroffen werden müssen. Darüber hinaus steht die Kosten- & Zeitersparnis als großes Argument für eine Business Intelligence Lösung.

Kommentar hinterlassen on "Wie man Business Intelligence im Unternehmen einführt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*